Taskverwaltung

Dokumente werden in mehreren Arbeitsphasen verarbeitet. In der Verarbeitungsphase, die automatisiert oder unter Mitwirkung eines Operators ablaufen kann, werden die Dokumente konvertiert. Die Phasen sind in einer fest vorgegebenen Reihenfolge angeordnet: Bevor ein Dokument eine bestimmte Phase erreicht, muss es alle früheren Phasen erfolgreich durchlaufen haben. Allgemein gesprochen umfasst die Dokumentverarbeitung die folgenden Phasen: Hinzufügen von Bildern, Erkennung, Überprüfung und Export.

In jeder Phase wird eine Taskwarteschlange gebildet, die eine Liste der zu verarbeitenden Dokumente enthält. Im weiteren Verlauf der Verarbeitung wandern die Dokumente von der ersten Warteschlange (Erkennung) bis zur letzten (Export). In der Regel entsprechen die Warteschlangen den Verarbeitungsphasen. Es gibt jedoch auch gesonderte Warteschlangen, z.B. die Ausnahmenwarteschlange.

Phasen

  1. Import von Bildern.
    Die Bilder können automatisch aus Hot Foldern geladen oder vom Operator der Scanstation hinzugefügt werden. Der Scanoperator kann entweder Dokumente einscannen oder die Abbilder bereits gescannter Dokumente importieren. Zur Automatisierung dieses Vorgangs kann der Scanoperator Scanprofile erstellen (Hinzufügen der Bilder mit vordefinierten Einstellungen mit nur einem Mausklick).
  2. Erkennung.
    Die Erkennungswarteschlange wird automatisch von der Verarbeitungsstation abgearbeitet.
  3. Überprüfung
    Die Überprüfungswarteschlange wird vom Operator der Verifizierungsstation abgearbeitet.
  4. Export
    Die Exportwarteschlange wird automatisch von der Verarbeitungsstation abgearbeitet.

Wenn große Mengen verarbeitet werden müssen, kann der Überprüfungsschritt in kleinere Schritte unterteilt werden. Jeder Schritt wird dann von seinem eigenen Operator ausgeführt.

Die folgenden separaten Warteschlangen können erstellt werden

  • Überprüfen der Dokumentzusammenstellung
  • Datenüberprüfung - Gruppen- und Feldüberprüfung uneindeutiger Zeichen und Korrektur von Formatierungsfehlern
  • Verifizierung - Prüfung von Regeln und Dokumentfenstern
  • Stapelintegritätsprüfung
  • Exportbestätigung

Hinweis. Die Warteschlangen werden für jeden Stapeltyp einzeln festgelegt.

Die Tasks aus den Warteschlangen werden von den Operatoren abgearbeitet, die über die notwendigen Zugriffsrechte verfügen:

  • Datenüberprüfungsoperator – nur die Datenüberprüfungswarteschlange
  • Überprüfungsoperator – Datenüberprüfung, Verifizierung, Prüfung der Dokumentzusammenstellung, Stapelintegritätsprüfung
  • Leitender Überprüfungsoperator – alle Warteschlangen

Hinweis. Die Datenverifizierungsstation lässt ihre Operatoren nur die Tasks aus der Datenüberprüfungswarteschlange bearbeiten, unabhängig von den Rechten des jeweiligen Operators.

14.01.2021 14:17:18


Please leave your feedback about this article