Automatisches Lernen für die Feldextrahierung konfigurieren

Das automatische Lernen ermöglicht es dem System, aus den Entscheidungen des Operators während der Dokumentverarbeitung zu lernen, um die Erkennung von Dokumentfeldern zu verbessern.

Wenn das System ein Feld in einem Dokument nicht findet, kann ein Operator eingreifen und die korrekte Position des Feldes angeben. Sobald die erkannten und korrigierten Dokumente erfolgreich exportiert wurden, verwendet das System die Korrekturen des Operators als Lerninput.

Automatisches Lernen konfigurieren

Um Automatisches Lernen zu konfigurieren, gehen Sie folgendermaßen vor:

  1. Erstellen Sie eine Dokumentdefinition.
  2. Wählen Sie im Bereich Eigenschaften der Dokumentdefinition Training für Feldextraktion erlauben.
  3. Erstellen Sie im Bereich die benötigten Felder. Wählen SieKann Bereich enthalten in den Eigenschaften jedes einzelnen Feldes.
  4. Speichern und veröffentlichen Sie die Dokumentdefinition.
  5. Klicken Sie im Dialogfeld Stapeltypeigenschaften auf Workflow und aktivieren Sie die Phase Training.

Um Automatisches Lernen für Dokumente desselben Typs zu aktivieren, deren Erscheinungsbild je nach Dokument sehr unterschiedlich ausfällt, erstellen Sie Varianten für jedes einzelne Feldlayout und trainieren dann einen Klassifizierer, um zwischen den Varianten zu unterscheiden. Weitere Informationen zu Varianten finden Sie unter Variable Feldpositionen auf Dokumenten, die zum selben Typ gehören.

Erforderliche Zusatzschritte für die Konfiguration von Varianten

Hinweis. Training für die Feldextrahierung kann auch durch einen Administrator erfolgen, wenn ein Projekt trainiert werden muss, bevor der Operator daran arbeiten kann.

Sobald die Dokumentdefinition vom Administrator eingerichtet wurde, lernt das System automatisch aus den Korrekturen der Operators, die an den Überprüfungsstationen vorgenommen wurden.

Die Prozedur Automatisches Lernen

1/14/2021 2:17:18 PM


Please leave your feedback about this article