Standardexporteinstellungen

Für jeden Stapeltyp werden Exporteinstellungen angegeben. Beim Erstellen eines Stapels wird sein Typ bestimmt und bei der Auswahl des Befehls Datei → Exportieren in wird der Stapel in Übereinstimmung mit den Einstellungen für diesen Stapeltyp exportiert.

Sind keine Stapeltypen erstellt worden, werden alle Stapel mit den <Standard>-Einstellungen verarbeitet, die für das gesamte Projekt bestimmt wurden (Projekt Projekteigenschaften..., Registerkarte Exportziele).  Wählen Sie den Befehl Datei → Exportieren in für den Stapel, dessen Typ nicht festgelegt wurde, wird der Stapel mittels der <Standard> Einstellungen exportiert.

In dieser Registerkarte können Sie das Löschen von Dokumenten nach dem Export aktivieren und Exportoptionen für nicht erkannte Dokumente eingeben. Erkannte Dokumente werden in Übereinstimmung mit den Dokumentdefinitionseinstellungen exportiert.

Folgende Exportoptionen sind verfügbar:

Option Beschreibung
Unbekannte Dokumente exportieren Wählen Sie diese Option, wenn Sie nicht erkannte Dokumente exportieren möchten.
Gruppe Bildexport-Einstellungen
Bildformat

Wählen Sie das gewünschte Format zum Speichern von Bildern in der Liste aus.

Klicken Sie auf die Schaltfläche Optionen..., um Optionen für das ausgewählte Format anzugeben. Die folgenden Optionen sind für alle Formate verfügbar:

  • Qualität.
  • Farbtyp.
  • •Änderung der Auflösung auf einen neuen Wert (in dpi).
Ziel

Wählen Sie das gewünschte Exportziel aus der Dropdownliste aus. Konfigurieren Sie, abhängig vom ausgewählten Ziel, weitere Exporteinstellungen. Folgende Einstellungen stehen zur Auswahl:

  • Ordnerstruktur und Dateiname mittels Vorlage erstellen
    Wenn Sie diese Option auswählen, werden die Dateinamen und die Struktur der Unterordner in Abhängigkeit von den Dokumentparametern gebildet.
  • Dokumente als einzelne Dateien exportieren
    Wenn Sie diese Option auswählen, wird jedes Dokument als separate Datei exportiert. Geben Sie im Feld Namenspräfixden Pfad und die ersten Zeichen des Dateinamens ein.
  • Dateinamen und Struktur der Unterordner des Hot Folders nachbilden
    Wenn Sie diese Option wählen, entspricht die Ordnerstruktur der des Hot Folders, aus dem die Dokumentbilder importiert wurden. Wenn Sie diesen Exporttyp konfigurieren, wählen Sie im Feld Exportpfad den Ordner aus, der die Struktur des Hot Folders widerspiegeln soll.
Exportpfad Der Pfad zum Ordner, in den die Dateien exportiert werden sollen.
Vorlage Einstellungen für die Namensgenerierung von Dateien. Klicken Sie auf die Schaltfläche Bearbeiten..., um diese Einstellungen zu ändern. Weitere Informationen finden Sie unter  Kriterien für die Namen von Exportdateien.
Wenn Datei bereits vorhanden Mit dieser Dropdownliste können Sie festlegen, welche Aktion das Programm ausführen soll, falls eine Datei mit dem generierten Namen bereits vorhanden ist.
Dokumente nach Export löschen

Wählen Sie diese Option, wenn Sie Dokumente nach dem Export löschen möchten.

Hinweis. Die nach dem Exportieren in den Dokumenten sofort gelöschten Daten sind dann in den Berichten nicht enthalten.

Lösche verarbeitete Stapel nach Mit dieser Option können das Löschen der verarbeiteten Stapel verzögert und die Dauer dieser Verzögerung festgelegt werden. Diese Option kann für lokal gespeicherte Stapel nicht angewendet werden. Die Einstellungen für die Bestimmung, wie die Stapel während der manuellen oder automatischen Bereinigung gelöscht werden, sind über die Verwaltungs- und Überwachungskonsole verfügbar. Standardmäßig werden die verarbeiteten Stapel alle 14 Tage gelöscht.

14.01.2021 14:17:18


Please leave your feedback about this article