Feldüberprüfungseigenschaften

Überprüfung Bei der Überprüfung handelt es sich um die Kontrolle der erkannten Daten durch einen Operator. Das Programm markiert unzuverlässig erkannte Zeichen rot und fordert den Operator auf, die Zeichen zu bestätigen oder zu korrigieren. Dazu werden die Zeichen gemeinsam mit den ursprünglichen Bildern angezeigt. Sie können das Programm so einrichten, dass es bestimmte Felder zur Überprüfung weiterleitet, auch wenn keine unzuverlässig erkannten Zeichen darin vorkommen. Sie können das Programm so einrichten, dass es bestimmte Felder zur Überprüfung weiterleitet, auch wenn unzuverlässig erkannte Zeichen darin vorkommen.

Alle in der Dokumentdefinition beschriebenen Felder werden standardmäßig zur Überprüfung weitergeleitet.

Auf der Registerkarte Überprüfung des Dialogfelds Eigenschaften des Feldes können Sie die Überprüfungsparameter für ein Feld konfigurieren.

Feldüberprüfung

Ist eine Feldüberprüfung erforderlich, wählen Sie die Option An Feldüberprüfung senden. Geben Sie anschließend an, welche Zeichen zur Feldüberprüfung weitergeleitet werden sollen:

  • Immer
    Das Feld wird unabhängig vom Anteil unzuverlässig erkannter Zeichen oder von Formatfehlern immer an die Feldüberprüfung gesendet. Während der Überprüfung wird das Feld mit einer gewellten roten Linie hervorgehoben.
  • Wenn das Feld Formatfehler enthält oder wenn der prozentuale Anteil der hervorgehobenen Zeichen größer ist als oder gleich
    Das Feld wird zur Feldüberprüfung weitergeleitet, wenn es Formatfehler enthält.

Feldüberprüfung für eine Gruppe von Feldern

Soll das Feld als Teil einer Gruppe von Feldern zur Feldüberprüfung weitergeleitet werden, geben Sie im Feld Name der Feldgruppe den Namen der Gruppe ein. Sie müssen auch die Option Felder bei Feldüberprüfung gruppieren auf der Registerkarte Überprüfung des Dialogfelds Projekteigenschaften aktivieren.

Doppelüberprüfung

Soll das Feld unabhängig von zwei Operatoren überprüft werden, wählen Sie die Option Erfordert doppelte Überprüfung.

14.01.2021 14:17:18


Please leave your feedback about this article