Überprüfung

Bei der Überprüfung wird festgestellt, ob die Daten erkannt wurden, die Seiten korrekt in Dokumente zusammengefasst wurden und die Regeln keine Fehler zurückgegeben haben. Die Überprüfung wird auf der Datenverifizierungsstation (wo die Erkennungsgenauigkeit überprüft wird) und auf der Verifizierungsstation vorgenommen (wo alle Überprüfungstypen durchgeführt werden können). Die Überprüfung wird für Tasks durchgeführt.

Die Überprüfung startet, wenn ein Task auf der Station ankommt. Der Vorgang beginnt mit der Gruppenüberprüfung, danach folgt die Feldüberprüfung. Wenn eine Dokumentdefinition über keine Felder verfügt, die in die Gruppen- oder Feldüberprüfung einbezogen werden, wird der entsprechende Überprüfungsschritt ausgelassen.

Sie müssen beim Erstellen einer Dokumentdefinition eine Regel für die Dokumentzusammenstellung definieren. Diese umfasst Festlegungen zur Reihenfolge und Anzahl der Seitenwiederholungen. Außerdem können Sie die Überprüfung der Zusammenstellung anhand der Werte von Schlüsselfeldern konfigurieren: Dabei müssen die Werte von Schlüsselfeldern auf sämtlichen Seiten des Dokuments gleich sein. In der Erfassungsphase werden die Seiten automatisch zu Dokumenten zusammengestellt. In der Überprüfungsphase müssen Sie eventuelle Zusammenstellungsfehler mehrseitiger Dokumente korrigieren. Dokumente mit Zusammenstellungsfehlern sind durch das Symbol gekennzeichnet. Eine Beschreibung des Fehlers finden Sie in roten Buchstaben unter dem Namen der Dokumentdefinition. Bei Abweichungen wird eine entsprechende Meldung angezeigt, und die Werte der Schlüsselfelder werden rot hervorgehoben. Zusammenstellungsfehler können am einfachsten in der Gliederungsansicht korrigiert werden. In dieser Ansicht sind die Seitenbilder und die entsprechenden Dokumente übersichtlich dargestellt.

Bei der Gruppenüberprüfung werden Gruppen von als gleich erkannten Zeichen für die Überprüfung übermittelt. Der Operator muss dann abweichende Zeichen bestimmen, die falsch erkannt wurden. Nachdem der Operator das Feld mit diesem Zeichen angezeigt hat, kann er seine Werte berichtigen. Wenn ein Zeichen nicht korrigiert werden kann, können Sie es als nicht eindeutig markieren.

Bei der Feldüberprüfung werden Felder mit einem bekannten Wertebereich zur Überprüfung übermittelt. Der Operator muss dann nicht eindeutig erkannte Zeichen im Kontext des vollständigen Felds überprüfen. Die Feldüberprüfung kann in zwei Modi durchgeführt werden: in der Einzelfeldansicht mit Zeichenausschnitten und in der Ansicht mehrerer gleichartiger Felder.

Die Überprüfung kann auch im Dokumentfenster durchgeführt werden, das Sie durch Doppelklicken auf den Namen eines Dokuments oder einer Seite öffnen. Im Dokumentfenster werden nicht einzelne Felder, sondern das gesamte Dokument angezeigt. Außerdem enthält es alle nicht eindeutig erkannten Zeichen, Regelfehler usw.

Nicht erfüllte Regeln und Formatfehler, die sich auf ein Feld auswirken, das mit einer gelben Markierung (Warnung) oder einer roten Markierung (Fehler) gekennzeichnet ist. Durch Regeln erzeugte Warnungen und Fehler, die sich auf mehrere Felder auswirken, sind jeweils mit den Symbolen und markiert. <...> Dokumente mit Fehlern können zu einem späteren Zeitpunkt überprüft werden, indem sie mit Papierdokumenten oder anderen verfügbaren Quellen verglichen werden. Wird ein Feld in dieser Verarbeitungsphase ausgeblendet, wird der Operator feststellen, dass das Dokument, das ein verborgenes Feld mit einem Fehler enthält, mit einer grauen Markierung gekennzeichnet ist.

Das Symbol wird auch verwendet, wenn Felder von FlexiLayouts nicht angewendet werden konnten. Ein Operator kann Regionen für solche Felder auf dem Dokumentbild manuell festlegen.

Siehe weiter:

Überprüfung erkannter Daten

1/14/2021 2:17:18 PM


Please leave your feedback about this article