Aufruf-Genauigkeit-Balance

Fälle, in denen ein Klassifizierer ein Dokument nicht richtig klassifiziert, lassen sich in zwei Kategorien einteilen:

  1. Der Klassifizierer weist dem Dokument die falsche Klasse zu. Beispiel: eine Seite vom Typ wird als Typ B klassifiziert.
  2. Der Klassifizierer kann dem Dokument keine Klasse zuweisen.

Zwei aus diesen Kategorien abgeleitete Parameter können zur Beschreibung der Klassifizierungsqualität verwendet werden:

  • Genauigkeit ist das Verhältnis von Dokumenten, die einer bestimmten Klasse korrekt zugewiesen wurden, zu allen Dokumenten, die dieser Klasse zugewiesen wurden (d. h. die Summe von Dokumenten, denen diese Klasse korrekt zugewiesen wurde, und Dokumenten, denen diese Klasse fälschlicherweise zugewiesen wurde).

  • Aufruf ist das Verhältnis von Dokumenten, die korrekt einer Klasse zugewiesen wurden, zu allen Dokumenten dieser Klasse.

Die Klassifizierungseinstellungen können zur Priorisierung von Aufruf oder Genauigkeit angepasst werden.

Priorisierung der Genauigkeit

Wenn Sie die Anzahl der Dokumente, die die falsche Klasse erhalten, möglichst gering halten möchten, auf Kosten einiger Dokumente, die überhaupt keine Klasse erhalten, verwenden Sie die Einstellung Hohe Genauigkeit.

Beispiel

Ein Unternehmen muss Rechnungen und Verträge so klassifizieren, dass sie an die für die Bearbeitung der einzelnen Dokumenttypen zuständigen Abteilungen gesendet werden können.

Wird eine Rechnung von FlexiCapture fehlerhaft klassifiziert, wird die Rechnung nicht an die richtige Abteilung gesendet und bleibt unbezahlt. Wird die Rechnung von FlexiCapture überhaupt nicht klassifiziert, kann die Rechnung manuell klassifiziert und an die richtige Abteilung gesendet werden.

In diesem Fall ist die Vermeidung einer fehlerhaften Klassifizierung weniger von Bedeutung, als die Klassifizierung möglichst vieler Dokumente.

Priorisierung des Aufrufs

Wenn Sie die Anzahl der Dokumente, die keiner Klasse zugewiesen werden, möglichst gering halten möchten, auf Kosten einiger Dokumente, die der falschen Klasse zugewiesen werden, verwenden Sie die Einstellung Hoher Aufruf.

Beispiel

Ein Unternehmen muss wichtige Kreditunterlagen identifizieren, die neben anderen zahlreichen Kreditunterlagen verarbeitet werden müssen.

Wird einem wichtigen Dokument von FlexiCapture keine Klasse zugewiesen, wird es nicht verarbeitet.

Die Verarbeitung von Dokumenten, die falsch zugewiesen wurden, kann durch eine zusätzliche Verarbeitung vermieden werden, wie z. B. durch Anwenden eines FlexiLayouts, Verwenden von Validierungsregeln und Verwenden manueller Verarbeitung.

In diesem Fall ist es wichtiger, möglichst vielen relevanten Dokumenten eine Klasse zuzuweisen, als möglichst oft die richtige Klasse zuzuweisen.

Die Klassifizierungspriorität ist standardmäßig auf ausgewogen festgelegt.

14.01.2021 14:17:18


Please leave your feedback about this article