Verteilte Arbeit

ABBYY FlexiCapture (Verteilte Installation) ist ein verteiltes Client/Server-System für die Datenerfassung.

ABBYY FlexiCapture (Verteilte Installation) beinhaltet mehrere Stationen und Server. Jede Station ist für bestimmte Verarbeitungsvorgänge zuständig. Die Server sichern den Betrieb des gesamten Komplexes, ermöglichen die Verbindung der Stationen miteinander und verteilen die Arbeitslast. Vor der Verarbeitung von Dokumenten müssen die Server konfiguriert werden.

Es folgt eine kurze Übersicht über die Komponenten:

  • Verwaltungs- und Überwachungskonsole
    Nach der Installation des Systems müssen Sie eine Datenbankverbindung herstellen und den Operatoren geeignete Berechtigungen erteilen. Dies wird über die Verwaltungs- und Überwachungskonsole vom Operator mit Administratorrechten durchgeführt.
    Die Verwaltungs- und Überwachungskonsole ist eine webbasierte Benutzerschnittstelle, die den Anwendungsserver steuert. Auf die Konsole kann von jedem Computer aus zugegriffen werden, der mit dem Anwendungsserver mit der Adresse http:\\<Anwendungsserver>\FlexiCapture12 verbunden ist, wobei <Anwendungsserver> der Name des Computers ist, auf dem der Anwendungsserver installiert ist.
    Während der Dokumentverarbeitung können über die Konsole Statistiken abgerufen und Berichte erstellt werden.
  • Projektkonfigurationsstation
    Der nächste Schritt ist die Erstellung und Konfiguration eines Projekts. Zu diesem Zweck erstellt der Operator der Station Dokumentdefinitionen und Stapeltypen und gibt die Reihenfolge der Verarbeitung vor. Wenn das System konfiguriert wurde, wird das Projekt zum Anwendungsserver hochgeladen, und die Dokumentverarbeitung kann beginnen.
  • Scanstation
    Die Scanstation ist möglicherweise die erste Station, auf der die zu verarbeitenden Dokumente eintreffen. Der Operator dieser Station erstellt Stapel und fügt ihnen Dokumentbilder hinzu. Bei Bedarf können die hinzugefügten Bilder bearbeitet werden. Der Stapel wird dann zur weiteren Verarbeitung an ABBYY FlexiCapture geschickt.
    Die Benutzung einer Scanstation ist nicht notwendig, wenn die zu verarbeitenden Bilder aus einem Hot Folder stammen.
  • Verarbeitungsstation
    Die Verarbeitungsstation arbeitet selbstständig und führt die folgenden Operationen aus: Bilder aus Hot Foldern laden, Dokumentdefinitionen zuweisen und Dokumente erkennen, Regeln validieren und die Ergebnisse an ein vom Benutzer festgelegtes Ziel exportieren.
  • Datenverifizierungsstation
    Zweck dieser Station ist die Prüfung der erfassten Daten. Der Operator der Station betrachtet unzuverlässig erkannte Schriftzeichen erst in der Gruppenansicht und dann in der Feldansicht. Danach wird der Stapel zur Verifizierungsstation geschickt. Falls ein Verarbeitungsfehler auftritt, kann der Operator der Datenverifizierungsstation den Stapel oder die Dokumente in die Ausnahmen-Warteschlange einreihen, wo sie vom Hauptverifikator bearbeitet werden.
  • Verifizierungsstation
    Diese Station führt tiefergehende Prüfungen als die Datenverifizierungsstation durch. Neben Datenprüfungen kann die Station problematische Stapel oder Dokumente abarbeiten, Zusammenstellungsfehler korrigieren, Regeln kontrollieren und die Stapelintegrität überprüfen.
  • Verarbeitungsserver
    Der Verarbeitungsserver verteilt die Arbeitslast auf die verschiedenen Verarbeitungsstationen. Zusammen mit dem Server wird der Monitor des Verarbeitungsservers installiert, der zur Überwachung des Serverbetriebs und zur Festlegung von Aufgabenprioritäten verwendet wird.
  • Anwendungsserver
    Der Anwendungsserver verbindet die Stationen miteinander und sichert ihren Betrieb. Vergewissern Sie sich vor der Installation des Servers, dass alle für seinen ordnungsgemäßen Betrieb erforderlichen Komponenten installiert sind.
  • Datenbankserver
    Der Datenbankserver speichert die für Verarbeitungsvorgänge notwendigen Daten: Informationen über die Operatoren, Stapel, Ereignisse u.a. Falls sich nicht mehr als 50 Verifizierungsstationen im System befinden und nicht mehr als 100.000 Dokumente pro Tag verarbeitet werden, können Sie Microsoft SQL Server Express Edition verwenden. Bei größeren Volumina wird die Verwendung der Vollversion von Microsoft SQL Server und Dateiablageordnern empfohlen.
  • Dateiablageordner
    Die Projektdateien können entweder in einer Datenbank oder einem separaten Dateiablageordner gespeichert werden, bei dem es sich um einen gewöhnlichen Ordner des Computers handelt, auf dem sich der Anwendungsserver befindet. Dateiablageordner können über die Verwaltungs- und Überwachungskonsole eingerichtet werden.
  • Sicherheitsserver
    Für den Normalbetrieb des Systems ist ein Sicherheitsschlüssel erforderlich. ABBYY FlexiCapture Lizenzmanager ist eine Anwendung zur Verwaltung von Sicherheitsschlüsseln.

Siehe weiter:

Installieren von ABBYY FlexiCapture

Konfiguration von Verarbeitungsserver und Stationen

Architektur und Grundprinzipien von ABBYY FlexiCapture

Konfiguration des Anwendungsservers

Mehrinstanzenfähigkeit

14.01.2021 14:17:18


Please leave your feedback about this article