Skript für Dokumentzusammenstellung

Worum geht es

Mit diesem Skript kann bestimmt werden, ob die in einem Array an den Benutzer übergebenen Dokumente in einem Dokument zusammengeführt werden können.

Dafür werden für das Ergebnisdokument Zusammenstellungsfehler generiert. Die Bedingung für eine erfolgreiche Zusammenstellung lautet wie folgt: zwei Dokumente werden in eins zusammengeführt, wenn das Ergebnisdokument nicht mehr Zusammenstellungsfehler enthält als jedes der Quelldokumente.

Das Skript wird auf der Registerkarte Zusammenstellung der Eigenschaften der Dokumentdefinition konfiguriert. Um das Fenster Skripteditor zu öffnen, klicken Sie auf die Schaltfläche Skript der Zusammenstellung bearbeiten... unter der Option Benutzerdefinierte Zusammenstellungsregeln verwenden.

Dieses Skript wird entweder automatisch nach der Erkennung ausgeführt oder es kann manuell gestartet werden, um die Zusammenstellung zu aktualisieren (wählen Sie dafür den Befehl Extras → Zusammenstellung aktualisieren). Im ersten Fall enthält das Skript eine Reihe der Zusammenstellungsfehler, die während der Standardüberprüfung generiert wurden.

Parameter

Name Typ Zugriff Beschreibung
AssemblingErrors IAssemblingErrors Lesen/Schreiben Resultierende Zusammenstellungsfehler
BatchItems IBatchItems Schreibgeschützt Eine Gruppe von Dokumenten, deren Seiten kombiniert wurden

Hinweis. In ABBYY FlexiCapture 11 erstellte Skripte für die Dokumentzusammenstellung können auch noch mit ABBYY FlexiCapture 12 verwendet werden. Wenn Sie ein solches Skript jedoch löschen, muss ein Skript mit der neuen Benutzeroberfläche geschrieben werden, das eine Sammlung von untergeordneten Elementen verwendet.

Hinweis. Für eine bessere Optimierung des Zusammenstellungsvorgangs wird empfohlen, die internen Felder der Dokumente nicht zu adressieren. Beim Adressieren interner Felder wird das gesamte Dokument geladen, was eine Verlangsamung des Zusammenstellungsvorgangs zur Folge haben kann. Müssen die Dokumentfelder adressiert werden, wird empfohlen, die Indexfelder zu verwenden (soweit möglich).

Hinweis. Der Parameter AssemblingErrors des Skripts kann verschiedene Zusammenstellungsfehler enthalten, je nachdem, wie dieser Parameter erhalten wird:

  1. AssemblingErrors kann als einer der Eingabeparameter an das Skript übergeben werden. In diesem Fall enthält es den Fehler der aktuellen Überprüfung.
  2. Einer der Eingabeparameter des Skripts ist eine Sammlung von Dokumenten, für die das Zusammenstellungsskript gestartet wird. Jedes Dokument enthält seine eigenen Zusammenstellungsfehler, die auf die folgende Art und Weise abgerufen werden können: document.AssemblingErrors. In diesem Fall enthält der Parameter AssemblingErrors die Fehler der letzten Überprüfung, die für das gegebene Dokument ausgeführt wurde.

Prozeduren, die in mehr als einer Regel verwendet werden sollen, sollten in das Modul für globale Regeln geschrieben werden, das vom Skripteditor aus aufgerufen werden kann. Wählen Sie aus der Dropdownliste des Skripteditors die Option Regel für globales Skriptmodul. Sie können auch über den Dokumentdefinitionseditor auf das Modul für globale Regeln zugreifen (Dokumentdefinition → Skriptmodule → Regelskript...).

Werden Klassen und Methoden einer externen Assembly im Skript oder im globalen Modul verwendet, muss zuerst die Assemblydatei auf der Registerkarte .Net-Referenzen in den Dokumentdefinitionseigenschaften angehängt werden.

10.11.2020 12:08:03


Please leave your feedback about this article