Skriptregel

Worum geht es

Auf Skripten basierende Regeln ermöglichen Ihnen die Erstellung komplexer, benutzerdefinierter Algorithmen für die Überprüfung und Normalisierung von Dokumenten.

Die Skriptregel wird auf der Registerkarte Regeln der Eigenschaften der Dokumentdefinition konfiguriert.

Parameter

Name Typ Zugriff Beschreibung
Context IRuleContext Entsprechend den Regeleinstellungen Der Kontext der Regel

Prozeduren, die in mehr als einer Regel verwendet werden sollen, sollten in das Modul für globale Regeln geschrieben werden, das vom Skripteditor aus aufgerufen werden kann. Wählen Sie aus der Dropdownliste des Skripteditors die Option Regel für globales Skriptmodul. Sie können auch über den Dokumentdefinitionseditor auf das Modul für globale Regeln zugreifen (Dokumentdefinition → Skriptmodule → Regelskript...).

Mit den Skriptregeln kann auf die Einträge eines zwischengespeicherten Datensatzes zugegriffen werden. Das kann sehr hilfreich sein, wenn Validierungsregeln manuell erstellt werden müssen. Um auf die Einträge eines zwischengespeicherten Datensatzes zuzugreifen, führen Sie die folgenden Schritte durch:

  1. Stellen Sie mithilfe der Methode IRuleContext.DataSet eine Verbindung zum Datensatz her.
  2. Erstellen Sie mithilfe der Methode IDataSet.CreateQuery eine Abfrage.
  3. Fügen Sie mithilfe der Methode IDataSetQuery.AddValue eine oder mehrere Bedingungen hinzu.
  4. Führen Sie mit der Methode IDataSet.GetRecords eine Abfrage aus, um die Daten zu erhalten, die der Abfrage zu entsprechen. Müssen Sie bestimmen, wie viele Einträge der Abfrage entsprechen, verwenden Sie die Methode IDataSet.GetRecordsCount.
  5. Sie erhalten Einträge mit spezifischen Indexnummern anhand der Methode IRecordset.GetRecord.

Werden Klassen und Methoden einer externen Assembly im Skript oder im globalen Modul verwendet, muss zuerst die Assemblydatei auf der Registerkarte .Net-Referenzen in den Dokumentdefinitionseigenschaften angehängt werden.

11/10/2020 12:08:03 PM


Please leave your feedback about this article