Angabe von Zeitüberschreitungen für inaktive Sitzungen

Ein Operator kann einen Task öffnen und dann für eine beträchtliche Zeitspanne inaktiv bleiben. Nach einiger Zeit der Inaktivität wird die Arbeitssitzung dieses Operators inaktiv. Inaktive Sitzungen mit offenen Tasks können dazu führen, dass die in Ihrem SLA festgelegten Verarbeitungsziele nicht erreicht werden oder die Verarbeitung ganzer Chargen verzögert wird.

Um dies zu verhindern, können Sie eine Zeitüberschreitung festlegen, nach der eine inaktive Sitzung automatisch geschlossen wird.

Alle geöffneten Sitzungen, sowohl aktive als auch inaktive, werden in der Verwaltungs- und Überwachungskonsole im Systemmonitor → Sitzungenangezeigt.

Sie können eine Zeitüberschreitung auf den folgenden Stationen angeben:

  • (lokal oder Remote) Überprüfungsstation
  • (lokal oder Remote) Datenüberprüfungsstation
  • (lokal) Projektkonfigurationsstation
  • Web-Überprüfungsstation
  • Web-Erfassungsstation

Festlegen von Zeitüberschreitungen für inaktive Sitzungen auf lokalen und Remote-Stationen

Festlegen von Zeitüberschreitungen für inaktive Sitzungen auf Webstationen

1/14/2021 2:17:18 PM


Please leave your feedback about this article