Arbeiten mit Stapeltypen

Wenn Sie bestimmte Einstellungen nicht auf mehrere Dokumente anwenden müssen, können Sie den StapeltypUnsortiertverwenden , um Bilder mit den Standardeinstellungen zu verarbeiten. Um die für diesen Stapeltyp ausgewählten Optionen anzuzeigen, öffnen Sie das Dialogfeld Optionen... (Extras Optionen...).

Die Anwendung kann im Administratormodus oder Operatormodus gestartet werden. Im Administratormodus gibt es keine Einschränkungen bei den Operationen mit Stapeltypen: Sie können Stapeltypen nach Wunsch erstellen, ändern, exportieren und importieren. Im Operatormodus können Stapeltypen nur importiert werden. Zusätzlich ist der "unsortierte" Stapeltyp im Operatormodus deaktiviert (d. h. der Operator kann Stapeltypen diesen Typs nicht erstellen oder ändern).

Beim Import von Stapeltypen aus einer Datei ist entweder der Administrator- oder der Operatormodus ausgewählt. Wenn die importierten Stapeltypen mit einem Kennwort geschützt sind, müssen Sie das Kennwort eingeben, um in den Administratormodus wechseln zu können. Bei der Arbeit mit Stapeltypen im Operatormodus ist kein Kennwort erforderlich.

Folgende grundlegende Operationen können mit Stapeltypen durchgeführt werden:

  1. Erstellen eines Stapeltyps
    Wählen Sie aus dem Menü Extras die Option Stapeltypen.... Klicken Sie im Dialogfeld Stapeltypen auf die Schaltfläche   Neu.... Das startet den Stapeltyp-Assistenten. Nehmen Sie die notwendigen Einstellungen vor, wenn der Assistent Sie dazu auffordert. Ausführliche Informationen finden Sie im Abschnitt zum  Stapeltyp-Assistenten.
    Sie können außerdem eine Kopie eines vorhandenen Stapeltyps erstellen, indem Sie diesen in der Liste auswählen und auf Kopieren klicken. Danach können Sie den neu erstellten Stapeltyp bearbeiten, indem Sie seine Eigenschaften ändern.
  2. Bearbeitung eines Stapeltyps
    Um einen Stapeltyp zu bearbeiten, wählen Sie diesen aus der Liste der verfügbaren Stapeltypen im Dialogfeld Stapeltypen aus und klicken Sie dann auf die Schaltfläche Bearbeiten.... Nehmen Sie die notwendigen Änderungen im Dialogfeld Stapeltypeigenschaften vor und klicken Sie dann auf OK.
  3. Löschen eines Stapeltyps
    Um einen Stapeltyp zu löschen, wählen Sie diesen aus der Liste der verfügbaren Stapeltypen im Dialogfeld Stapeltypenaus und klicken Sie dann auf die Schaltfläche Löschen. Die Stapel, die zu diesem Stapeltyp gehörten, werden dem Stapeltyp "Unsortiert" zugewiesen.
  4. Exportieren eines Stapeltyps
    Um einen Stapeltyp zu exportieren, wählen Sie diesen aus der Liste der verfügbaren Stapeltypen im Dialogfeld Stapeltypen aus und klicken dann auf die Schaltfläche Exportieren.... Bestimmen Sie im Dialogfeld Stapeltypen exportieren, welche Stapeltypen exportiert werden sollen (alle oder nur ausgewählte). Wenn Sie die Stapeltypen vor Änderungen schützen müssen, wählen Sie Keine Bearbeitung von Stapeltypen zulassen und geben zweimal ein Kennwort ein. Klicken Sie dann auf OK und geben Sie den Namen und Speicherort der Zieldatei ein.
  5. Importieren eines Stapeltyps
    Um einen Stapeltyp zu importieren, wählen Sie diesen aus der Liste der verfügbaren Stapeltypen im Dialogfeld Stapeltypen und klicken dann auf die Schaltfläche Importieren... Wenn Sie zuvor bereits Stapeltypen erstellt oder importiert haben, wird das Programm eine Warnmeldung anzeigen, dass alle früheren Stapeltypen gelöscht werden (die Stapel, die zu diesem Stapeltyp gehörten, werden dem Stapeltyp "Unsortiert" zugewiesen). Bestimmen Sie als nächstes die Datei mit den zu importierenden Stapeltypen und klicken Sie auf Öffnen.
    Vergewissern Sie sich bei der Übergabe eines Stapeltyps, der externe .Net Assemblys enthält, dass Sie nicht nur die XML-Datei mit der Stapeltypbeschreibung, sondern auch den Ordner .spr übergeben, der die externen Assembly-Dateien (*.asr) enthält. Wenn Sie einen Stapeltyp vom Server laden, wird der Server .spr automatisch importiert.
  6. Arbeiten mit kennwortgeschützten Stapeltypen
    Beim Importieren von kennwortgeschützten Stapeltypen oder beim Bearbeiten eines kennwortgeschützten Stapeltyps ohne vorherige Kennworteingabe werden Sie aufgefordert, das Kennwort einzugeben, um in den Administratormodus zu wechseln. Um weiter im Operatormodus zu arbeiten, klicken Sie auf Abbrechen.

Ein typisches Szenario bei der Arbeit mit Stapeltypen sieht wie folgt aus:

  1. Der Administrator erstellt Stapeltypen und exportiert diese mit den folgenden Einstellungen auf den Server:
    • Wenn der Stapeltyp nicht von Operatoren bearbeitet werden soll, ist die Option Keine Bearbeitung von Stapeltypen zulassen auszuwählen.
    • Wenn die Daten der Stapeltypen auf alle Scanstationen, die mit dem Server verbunden sind, geladen werden sollen, ist die Option Diese Stapeltypen an alle Scanstationen verteilen auszuwählen.
  2. Die Operatoren starten die Scanstation und erhalten die Daten der Stapeltypen entweder automatisch beim Start (sofern die Option Diese Stapeltypen an alle Scanstationen verteilen vom Administrator aktiviert wurde) oder sie laden die Stapeltypen vom Server mittels der Schaltfläche Importieren....

Hinweis. Wenn Sie die Anwendung über die Befehlszeile starten, können Sie Stapeltypen aus einer Datei automatisch importieren. Um Stapeltypen zu importieren, verwenden Sie den Befehl in der Befehlszeile /BatchFiles:\.xml.

1/14/2021 2:17:18 PM


Please leave your feedback about this article