Einrichten einer Dateiablage

Die Dateiablage speichert die verarbeiteten Bilder und Metadaten. Die Geschwindigkeit der Interaktion zwischen dem Verwaltungs- und Überwachungskonsole und der Dateiablage hat großen Einfluss auf die Leistung des gesamten Komplexes. Deshalb ist es empfehlenswert, die Dateiablage auf dem Computerzu platzieren, auf dem die Konsole ausgeführt wird. Um die maximale Leistung zu erreichen, ist es empfehlenswert, die Dateiablage auf demselben physikalischen Laufwerk wie die temporären IIS-Ordner zu platzieren. Das Laufwerk selbst muss höchste Leistung bieten. Für die Dateiablage kann auch ein leistungsstarkes externes Gerät verwendet werden.

Wichtig! Wurde die Dateiablage nicht bei der Erstellung einer Datenbank erstellt, kann diese später während der Arbeit nicht verbunden werden. Während der Arbeit ist es außerdem unmöglich, eine Dateiablage zu trennen, die bei der Erstellung der Datenbank verbunden war.

Hinweis. Wenn keine Dateiablage verwendet wird, werden alle Projektdateien in der Datenbank gespeichert. Bei Verarbeitungen geringeren Umfangs sind beide Lösungen hinsichtlich Leistung und Sicherheit gleichwertig. Durch das Speichern von Projektdateien in einer Datenbank wird das Sichern und Wiederherstellen von Daten erleichtert, doch bei Verarbeitungen größeren Umfangs nimmt die Größe der Datenbank dadurch stark zu, was zu einer Reduzierung der Systemleistung führen kann. Daher ist die Speicherung von Projektdateien in einer Datenbank nur für Demonstrationsprojekte empfehlenswert.

Hinweis. Ein Dateiablageordner muss von der Überprüfung durch die Antivirus-Software und den Windows-Indexierungsdienst für die schnelle Suche ausgeschlossen werden.

12/1/2020 7:03:59 AM


Please leave your feedback about this article