Erfasste Felder

Die Dokumentdefinition für die Bestellung umfasst die folgenden vorkonfigurierten Felder:

Feld Beschreibung

Consignee (BU*) Feldgruppen:

  • Name
  • Address
  • Consignee ID
  • Postal Code
  • Street
  • City
  • State or Province
  • Country
  • Tax ID

Der Empfänger der Ware

Sie können eine Datenbank der Geschäftseinheiten verwenden. Dafür verknüpfen Sie Ihre Datenbank mit den Geschäftseinheiten mit dem Datensatz "BusinessUnits"

Wenn keine Datenbank verwendet wird, werden nur die folgenden Felder erfasst:

  • Name
  • Address
  • Tax ID

Vendor (Issuer**) Feldgruppen:

  • Name
  • Address
  • Vendor ID
  • Postal Code
  • Street
  • City
  • State or Province
  • Country
  • IBAN
  • Bank Code
  • Bank Account
  • Tax ID
  • National Tax ID

Der Verkäufer der Ware

Sie können eine Datenbank der Lieferanten verwenden. Dafür verknüpfen Sie Ihre Datenbank von Lieferanten mit dem Datensatz "Variants"

Wenn keine Datenbank verwendet wird, werden nur die folgenden Felder erfasst:

  • Name
  • Address
  • Tax ID

ShipTo (Feldgruppen)

  • Name
  • Address
Die Lieferadresse.

BillTo (Feldgruppen)

  • Name
  • Address
Die Adresse, an die eine Rechnung gesendet werden soll.
Invoice Number Die Rechnungsnummer.
Invoice Date Das Datum, an dem die Rechnung ausgestellt wurde.
Due Date Das Fälligkeitsdatum der Rechnung.
Country of Origin Das Herkunftsland der Ware.
Country of Export Das Ausfuhrland.
Country of Destination Das Bestimmungsland.
INCO Term (INCO Variants)

Regeln der internationalen Handelsbedingungen:

  • EXW: EX Works
  • FCA: Free Carrier
  • FAS: Free Alongside Ship
  • FOB: Free On Board
  • CFR: Cost And Freight (manchmal auch als CNF bezeichnet)
  • CIF: Cost Insurance Freight
  • DAP: Delivered At Place (manchmal auch als DTU bezeichnet)  
  • DPU: Delivered at Place Unloaded
  • CPT: Carriage Paid To
  • CIP: Carriage Insurance Paid
  • DDP: Delivered Duty Paid
  • DDU: Delivered Duty Unpaid
  • DAT: Delivered at Terminal
Mode of Transportation Die Transportart (Land, Luft, Wasser).
Waybill Number Die Nummer des Frachtbriefs, der Informationen über den Versand und die Lieferung der Waren enthält.
BoL Number Die Nummer des Frachtbriefs, der als Eigentumsnachweis für die Ware dient.
Packing List Number Die Nummer der Packliste für den Versand der Ware.
Weight Das Gesamtgewicht der Ware.
Weight UoM Die Gewichtseinheit (Kilogramm, Pfund, usw.).
Total Packages Die Gesamtzahl der Kolli in der Lieferung.
UoM Die für das Zählen, Wiegen usw. der Waren verwendete Einheit.
Total Die Gesamtkosten aller in Rechnung gestellten Waren und Dienstleistungen.
Currency Die Währung für die angegebenen Beträge, die für Waren oder Dienstleistungen berechnet werden.
Volume*** Die Gesamtmenge der Ware.
Volume UoM*** Die Volumenmaßeinheit (Liter, Kubikmeter usw.).
Delivery Date*** Das Datum, an dem die Waren geliefert werden sollen.
HS Code*** Harmonisiertes System (HS) Codeklassifikation.

Additional Costs Feldgruppen:

  • Type
  • Amount
  • Currency
Der Typ, der Betrag und die Währung der angegebenen zusätzlichen Kosten.

Purchase Order*** wiederholte Feldgruppe:

  • Purchase Order Number
  • Total
Die angegebene Bestellnummer und der berechnete Gesamtbetrag.
LineItems wiederholte Feldgruppe Position Rechnungsposition.
Country of Origin Das Herkunftsland für die Rechnungsposition.
HS Code Harmonisiertes System (HS) Codeklassifikation.
Description Eine Beschreibung der Waren.
Quantity Die Menge der Rechnungsposition.
UoM Die für das Zählen, Wiegen usw. der Waren verwendete Einheit.
Unit Price Der für eine Einheit von Einzelpostenwaren berechnete Preis.
Total (=Total price) Der Gesamtpreis, der für alle Rechnungspositionen berechnet wird (einschließlich zusätzlicher Gebühren und Ermäßigungen).
NetWeight Das Gesamtnettogewicht (das Gewicht der Einzelpositionen ohne Verpackung).
NetWeightUoM Die Einheit des Nettogewichts.
Currency Die in den Rechnungspositionen verwendete Währung.

* — BU (Business Unit) ist die internationale Bezeichnung des Unternehmens, das als Warenempfänger handelt. Die Feldgruppe Consignee wird mit Spalten im Datensatz Business Units abgeglichen.

** — Issuer ist die internationale Bezeichnung des Unternehmens, das als Lieferant handelt. Die Feldgruppen Vendor wird mit Spalten im Datensatz Variants abgeglichen.

*** — kennzeichnet Felder, die nicht standardmäßig aktiviert sind. Gehen Sie folgendermaßen vor, um sie zu aktivieren:

  1. Wählen Sie das entsprechende Feld aus der Liste der Felder.  
  2. Im Kontextmenü wählen Sie Properties....
  3. Im Dialogfeld, das sich öffnet, steuern Sie zur Registerkarte General und wählen Sie die folgenden Optionen: Export field value,Show on verification.

Sie können der Dokumentdefinition für die Bestellung auch Ihre eigenen benutzerdefinierten Felder hinzufügen. Bevor das Programm Daten aus einem benutzerdefinierten Feld erfassen kann, müssen Sie das Programm auf die Erfassung dieses Feldes trainieren oder ein separates FlexiLayout für dieses Feld erstellen (siehe Benutzerdefinierte Felder für Details).

25.05.2023 7:55:01

Please leave your feedback about this article

Usage of Cookies. In order to optimize the website functionality and improve your online experience ABBYY uses cookies. You agree to the usage of cookies when you continue using this site. Further details can be found in our Privacy Notice.