Erkennung von Text mit gotischer Schrift

ABBYY FineReader kann Ihnen helfen, historische Dokumente und Bücher zu erkennen, die mit einer gotischen Schriftart in den Sprachen Englisch, Deutsch, Französisch, Italienisch, Spanisch und Lettisch geschrieben wurden. Die Arbeit mit solchen Dokumenten unterscheidet sich in mehrfacher Hinsicht, wie im Folgenden beschrieben.

Erkennungssprachen für gotische Schriften

Zur Erkennung von Text, der in einer gotischen Schrift geschrieben wurde, verwendet das Programm die folgenden 6 Sprachen:

  1. Altenglisch.
  2. Altfranzösisch.
  3. Altdeutsch.
  4. Altitalienisch.
  5. Altspanisch.
  6. Lettische Fraktur.

Unterstützte gotische Schriftarten

Möglicherweise müssen Sie zusätzliche Windows-Schriftarten installieren, damit der Text in den Resultaten der Erkennung in einer gotischen Schriftart angezeigt wird.

ABBYY FineReader unterstützt die folgenden gotischen Schriften:

  1. Textur/Textualis — gotische Schrift.
  2. Fraktur — gotische Schrift mit eckigen Strichen.
  3. Schwabacher — Gebrochene Schrift mit abgerundeten Strichen bei einigen Buchstaben.

Wenn keine gotischen Schriftarten installiert sind, werden die Resultate der Erkennung entweder in Arial, Times oder Courier angezeigt.

Anweisungen zur Erkennung von Text in gotischer Schrift

Um ein Dokument zu erkennen, das Text in einer gotischen Schrift enthält:

  1. Wählen Sie im OCR-Editor-Fenster Weitere Sprachen... aus der Dropdownliste Sprachen in der Hauptsymbolleiste aus. Im Dialogfeld Spracheditor, das sich öffnet, wählen Sie die Option  OCR-Sprachen manuell festlegen und wählen Sie die entsprechende Sprache aus der Liste aus. Klicken Sie anschließend auf OK.

    Die gleichzeitige Auswahl mehrerer Erkennungssprachen (z. B. Englisch und Altenglisch oder Deutsch und Altdeutsch) kann die Resultate der Erkennung negativ beeinflussen. Um dies zu vermeiden, geben Sie nur die Sprache an, die zur Erkennung des gotischen Textes verwendet werden soll.
    Weitere Informationen zum Starten des OCR-Editors finden Sie unter Starten des OCR-Editors.
  2. Scannen oder öffnen Sie die Bilder.
    Weitere Informationen hierzu finden Sie unter Dokumente erhalten.
  3. Klicken Sie in der Hauptsymbolleiste auf die Schaltfläche .

Die Resultate der Erkennung werden im Textfenster angezeigt.

Die Resultate der Erkennung werden in einer gotischen Schriftart angezeigt, wenn das Quelldokument in einer unterstützten Schriftart geschrieben wurde, die auf Ihrem Rechner installiert ist. Andernfalls wird entweder Arial, Times oder Courier verwendet.

Ändern Sie ggf. die Schriftart der Resultate:

  1. Wählen Sie den entsprechenden Text aus.
  2. Klicken Sie im Kontextmenü für diesen Text Eigenschaften.
  3. Wählen Sie im Fenster Texteigenschaften die entsprechende Schriftart aus der Liste.

Der Dokumententext wird nun in der gewählten Schriftart angezeigt.

12/17/2020 1:21:37 AM


Please leave your feedback about this article